Die Rollladensteuerung: Hoch und runter ganz einfach

Mit einer Rollladensteuerung können Sie auf Knopfdruck schwere Jalousien automatisch öffnen oder schließen. Sie lassen sich an fast jedem Rollladen anbringen und oft sogar mit einer Zeitsteuerung oder Wetterstation kombinieren. So brauchen Sie sich um die Bedienung fast gar nicht mehr zu kümmern.

Rolladensteuerungen erleichtern, ebenso wie beispielsweise Klingelverstärker und automatische Türöffner, den Seniorenalltag und sind praktische Hilfsmittel zum Wohnen im Alter. Wir haben uns verschiedene Modelle angesehen und möchten Ihnen auf dieser Seite zwei Rollladensteuerungen für unterschiedliche Wellentypen vorstellen.

Die Vorteile einer Rollladensteuerung

Sie möchten Ihre Rollläden oder Jalousien ohne Kraftanstrengung bedienen? Ein Rollladenmotor ermöglicht das Hoch- und Herunterfahren per Knopfdruck – und ganz automatisch. Gerade für Senioren oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist die Rollladensteuerung sehr komfortabel.

Auch wenn Sie längere Zeit abwesend sind, sieht es bei Ihnen nicht unbewohnt aus. Verbinden Sie Ihre Rollläden mit einer Zeitschaltuhr, öffnen und schließen sie sich zu bestimmten Zeiten automatisch.

So schützen Sie Ihr Haus vor ungebetenen ‚Gästen’.

Zudem ist das Hoch- und Herunterfahren der Rolläden komfortabel und schnell von allein getan und Sie haben keine Mühen, alle Rollläden nacheinander zu bedienen.                                                                                        

Durch eine intelligente Rollladensteuerung, die mit einer kleinen Wetterstation verbunden ist, können Sie zudem Energie sparen. An heißen Tagen halten die geschlossenen Rollläden Ihre Räume angenehm kühl. Im Winter werden die Rollläden abends mit dem Temperaturabfall heruntergefahren und bewahren länger die Wärme.

Rollladensteuerungen – unsere Empfehlungen

Wir haben uns einige automatische Rollladensteuerungen angesehen und stellen Ihnen hier zwei exemplarisch einmal vor. Sie bestehen jeweils aus einem schlanken Rollladenmotor, der im Kern der Jalousie eingebaut wird und um den sich die Lamellen wickeln, sowie einer Funksteuerung für das mühelose Öffnen und Schließen.

Rolladenmotor PR4

von NOBILY

RolloTube Comfort

von Rademacher

Rollladenmotor PR4 von NOBILY

Wie fast alle Rollladensteuerungen läuft auch diese mit einem Mini-Rohrmotor, der im Innern der Jalousie eingebaut wird. Auf Knopfdruck können Sie bequem und ohne Kraftanstrengung Ihre Rollläden hoch- oder herunterfahren. Dazu erhalten Sie einen Handsender, mit dem Sie den Rollladenmotor ansteuern.

Durch die Funksteuerung brauchen Sie keine Kabel zwischen dem Antrieb und Bedienteil verlegen. Das macht auch die Montage einfach und schnell. Der kleine Motor passt zu den gängigen Achtkantwellen, kann aber für andere Wellenarten angepasst werden. Diesen Rollladenmotor können Sie zudem mit einer Zeitschaltuhr kombinieren.

Produktmerkmale in der Übersicht

Geeignete Wellentypen

40 mm Achtkantwelle

Abmessungen H x B x T

3,5 x 57,7 x 3,5 cm

Zugkraft

13 Nm

Kosten

Ca. € 50,–

RolloTube Comfort von Rademacher

Auch bei dieser Rollladensteuerung wird das Hoch- und Herunterfahren der Rollläden elektronisch mit einem Handsender oder einer Zeitschaltuhr gesteuert. Die Motorvarianten Medium und Small sind zudem für unterschiedliche Wellentypen geeignet. Diese Steuerung denkt übrigens mit: Blockiert der Rollladen, beispielsweise durch festgefrorene Lamellen, erkennt sie dies sofort und schaltet den Motor ab. So sind Ihre Rollläden gut vor Beschädigungen geschützt.

Praktisch ist auch die elektronische Endpunkteinstellung. Das ist der Punkt, an dem das Hoch- und Herunterfahren automatisch beendet wird. Über die so genannte Motorsetztaste können Sie sehr einfach den Endpunkt einstellen. Dazu müssen Sie den Rollladenkasten noch nicht einmal öffnen. Da die Rollladenmotoren und -kästen immer kleiner und enger werden, gestalten sich diese Einstellungen bei anderen Rollladensteuerungen oftmals als schwierig.

Produktmerkmale in der Übersicht

Geeignete Wellentypen (Motorvariante Medium)

Achtkantwelle: 50, 60, 70
Rundwelle: 50
Flach-/Rund/MHZ-Nutrohr: 78
Flach-/Rund-Nutrohr: 85
Siralwelle: 50
Eckermann Profilwelle: 50

Abmessungen H x B x T

4, 5 x 46,5 x 4,5 cm

Zugkraft

20 Nm

Kosten

Ca. € 120,–

Immer richtig gewickelt: Kriterien für die Auswahl Ihrer Rollladensteuerung

Achten Sie bei der Wahl der Rollladensteuerung besonders auf folgende Punkte und fragen Sie ggf. den Fachmann danach:

Folgende Punkte sollten Sie bei Ihrer Wahl berücksichtigen:

Eignung für den vorhandenen Wellentyp:

Bevor Sie sich für eine Rollladensteuerung entscheiden, erkundigen Sie sich, ob der Motor für den Wellentypen Ihrer Jalousie geeignet ist. Als Welle wird der Kern der Rollläden bezeichnet, auf dem sich die Lamellen auf- oder abwickeln. Gängig sind heute Achtkantwellen. In älteren Modellen wurden jedoch Rundwellen oder Holzwellen eingebaut. Am besten, Sie lassen Ihre Rollläden von einem Fachmann ansehen, der dann auch die Montage übernehmen kann.

Was ist im Lieferumgang enthalten?

Achten Sie beim Kauf auf den Lieferumfang. Nicht alle Hersteller liefern die benötigten Handsender mit.

Energieverbrauch der Rolladensteuerung:

Macht der Hersteller Angaben zum Energieverbrauch?

Eignung für Kombinierbarkeit mit Extras:

Wenn Sie Ihre Rollläden gern zum Beispiel mit einer Zeitschaltuhr steuern möchten, fragen Sie nach, ob dies möglich ist. Bei einigen Produkten werden Zeitschaltuhren bereits mitgeliefert.

Zertifizierungen nach ISO- und DIN-Normen: Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie nur Rollladensteuerungen nutzen, die nach ISO- und DIN-Normen zertifiziert sind.

Bedienungsanleitung:

Liegt eine verständliche Bedienungsanleitung für spätere Einstellungen bei? Lassen Sie sich von einem Experten beraten!

Das könnte Sie auch interessieren

 

Hilfsmittel für die Kommunikation im Alter

Hilfsmittel für die Mobilität im Alter